Freitag, 14. Oktober 2011

Böckers Spezialtropfen

Spezialtropfen Halbbitter Likör, 42 % vol., A.J. Böcker, Gut Forstmannshof, 59348 Lüdinghausen

„Ein altes Familienrezept ist auch heute noch die Grundlage für die Herstellung dieses exquisiten Liqueurs. Vollendete Geschmacksfülle aus edlen Kräutern geben ihm die besondere Note.“ Stimmt bestimmt. Der Spezialtropfen ist in Lüdinghausen und Umgebung tatsächlich sehr beliebt, eine echte lokale Spezialität eben.

Wir trinken den Spezialtropfen auf Anraten unseres Lüdinghauser Mitspielers eisgekühlt.

Farbe: helles, kupfriges Rot
Duft: fruchtig, nach Johannisbeeren, Rum
Geschmack: starker Antritt, fruchtig süß und scharf, Rosinen und Rübenkraut, erstmal gar nicht bitter
Abgang: lang, und wenn die Früchte kommen, wird es doch bitter, aber eher bitter-süß mit deutlicher Rum-Note, kommt gut im Magen an
Eindruck: Der Spezialtropfen schlägt ein, in genau dieselbe Kerbe wie Herren-Spezial, Eckpaohl und auch Kees Boontje. Wegen des hohen Alkoholgehalts kommt er unter diesen Schnäpsen auf den zweite Platz gleich hinter meinem Top-Favoriten Herren-Spezial. Böckers Spezialtropfen spielt in der obersten Liga der von mir verkosteten Schnäpse, auch wegen seiner spürbar fruchtigen Note. Der gut getarnte hohe Alkoholgehalt macht ihn gefährlich. Nicht nur für Lüdinghauserinnen ...

Schnaps:Lokal bedankt sich beim Montagsspieler Gregor, der Böckers Spezialtropfen als Rezensionsmuster zur Verfügung stellte, selbst aber am wenigsten davon verkosten konnte. Jedenfalls von dieser Flasche.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Sobald die Prüfung abgeschlossen ist, wird er (meistens) veröffentlicht.