Montag, 12. Januar 2009

Jonge Graanjenever, extra zacht

Dieser Genever kommt von der westfriesischen Insel Texel, original von dort mitgebracht. Auf der Insel gibt es eine große Auswahl von lokalen Spirituosen, einige werden sicher noch auf dem Tisch der Montagsspieler landen bzw. sind schon vor geraumer Zeit verkostet worden.

Jonge Graanjenever, extra zacht

Smidt-Witte, 35 %vol. (raumtemperiert)

Farbe: klar, farblos
Duft: leicht fruchtige Wacholdernote, unauffälliger Klarer
Geschmack: gerade noch wahrnehmbarer Geschmack von Korn, Alkoholgehalt deutlich wahrnehmbar, aber nicht übermäßig, rund & weich
Abgang: kurzes Aufflammen am Gaumen, dann längeres Wärmen im Mund, kein Nachbrenner
Eindruck: weicher und angenehmer Schnaps, obwohl mit Anklängen an Korn doch gern genommen – von Männern der Montagsrunde als auch von meinen Damenspielern, den Untertitel „extra zacht“ trägt er zu recht, hat mittlerweile Juttertje als auch Kees Boontje, beides Texelschnäpse, verdrängt

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Sobald die Prüfung abgeschlossen ist, wird er (meistens) veröffentlicht.